Deividas Staponkus

Der Bariton Deividas Staponkus erhielt einen B.A. und M.A. an der Litauischen Musik- und Theaterakademie bei Professor Eduardas Kaniava. 2004 schloss er ein postgraduales Kunststudium (Art Licentiate) ab. In den Jahren 2003-2004 studierte er im Litauischen Nationaltheater für Oper und Ballett beim Professor Virgilijus Noreika. Seit 2004 ist Deividas Staponkus Gastsolist im Litauischen Nationaltheater für Oper und Ballett. Er verbesserte seine Technik bei Professoren wie: Professor Hakan Hagegard (Schweden), Professorin Lilian Sukis (Österreich) und Professorin Nena Brzakovic (Deutschland). Er sang in den USA, Italien, Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien, Russland, Finnland, Polen, Lettland, Israel und Dänemark.

Der Sänger ist auch als Professor an der Litauischen Musik- und Theaterakademie tätig, er leitete Meisterklassen an der Hochschule für Musik F. F. Liszt Weimar, an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim (Deutschland), an der Jazeps Vitols- Musikakademie (Lettland), an der Prager Universität für Musik und darstellende Kunst und an der Hochschule für Musik L. Janacek in Brno (Tschechien), an der P. Tschaikowsky- Musikschule Kaliningrad (Russland). Ebenfalls wurde er von vielen internationalen Wettbewerben als Jurymitglied eingeladen. Schüler von Deividas Staponkus sind Laureaten der republikanischen und internationalen Wettbewerbe, die Studenten singen in dem Litauischen Nationaltheater für Oper und Ballett, "Teatro alla Scala" in Mailand (Italien), "Teatro Filarmonico di Verona" (Italien), Opernhaus Karlsruhe (Deutschland) . In den Jahren 2010-2012 war Deividas Staponkus als stellvertretender Minister für Kultur der Republik Litauen tätig.

Deividas Stponkus