operoderspree oper oder spree    
 
  • Programm
  • Infos + Tickets
  • Team
  • Bewerben
    • Internationaler Opernkurs
  • Sponsoren
  • Archiv
  • Impressum
 
 

PROGRAMM

Jacques Offenbach

Orpheus in der Unterwelt

Eigenproduktion der der Stiftung Stift Neuzelle und Burg Beeskow


Fast genau 150 Jahre nach der Uraufführung ist Jacques Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ - das Urbild der Operette - auch bei Oper Oder-Spree in Neuzelle und Beeskow zu erleben. Tatsächlich ist Orpheus in der Unterwelt das Muster eines neuen Genres geworden: der klassischen Operette, wie sie in Wien weiterentwickelt werden sollte. Dialogszenen von überbordend komödiantischem Potenzial verbinden sich hier mit wahrhaft großer Musik zu echtem Musiktheater. Der ungeheure Erfolg des Werkes rettete den Theaterunternehmer Jacques Offenbach (1819-1880) gleich mehrfach vor dem Bankrott. Dabei lachte die Pariser Gesellschaft über sich selbst; in den antiken Gestalten sind unschwer die vergnügungs- und genusssüchtigen Zeitgenossen zu erkennen, deren Schwächen gleichzeitig so allgemein menschlich erscheinen, dass sie auch heute noch unmittelbar verständlich sind.


PREMIERE DONNERSTAG - 03. AUGUST 2017 › 20:00 UHR KREUZHOF KLOSTER NEUZELLE
04. | 05. | 10. | 11. | 12. AUGUST 2017 › 20:00 UHR
KREUZHOF KLOSTER NEUZELLE


PREMIERE DONNERSTAG - 17. AUGUST 2017 › 20:00 UHR BURGHOF BURG BEESKOW
18. AUGUST 2017 › 20:00 UHR BURGHOF BURG BEESKOW


Regie: Lars Franke
Musikalische Leitung: Johannes Braun
Ausstattung: Frauke Bischinger
Bulgarisches Kammerorchester Dobritsch

Sängerinnen und Sänger: Anna Hofmann, Brendan Sliger, Gregorz Rozkwitalski, Heain Joun, Jaka Mihelač, Karol Bettley, Laura Andres, Marie Sophie Jacob, Nadia Steinhardt, Silvia Lacchia, Ulrich Weller

EINTRITT 25 € *, Schüler frei

 

FESTLICHER LIEDERABEND

SAMSTAG - 05. AUGUST 2017 › 20:00 UHR BEESKOW, SCHÜTZENHAUS

Im Schützenhaus Beeskow gestalten die Teilnehmer des Internationalen Opernkurses von Oper Oder-Spree nach ihrer ersten gemeinsamen Arbeitswoche einen festlichen Liederabend. Sie werden von erfahrenen Gesangsdozenten und Korrepetitoren auf diesen Abend vorbereitet, die den jungen Künstlern ihre Erfahrungen und Kenntnisse weitergeben und vermitteln. Hier stellen sie sich das erste Mal dem Beeskow Publikum, das an diesem Abend seinen Lieblingsinterpreten wählt, der den von der Stadt Beeskow gestifteten Publikumspreis erhält. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Festlichen Operngala am 19. August 2017 auf dem Burghof der Burg Beeskow.

EINTRITT 16 € *, Schüler frei

 

OPER IN DER SCHEUNE

PREMIERE FREITAG - 11. AUGUST 2017 › 20:00 UHR RAGOWER MÜHLE (BEI MIXDORF)

SAMSTAG - 12. AUGUST 2017 › 20:00 UHR RAGOWER MÜHLE (BEI MIXDORF)
SONNTAG - 13. AUGUST 2017 › 16:00 UHR RAGOWER MÜHLE (BEI MIXDORF)

Die Oper in der Scheune im Rahmen des Musiktheaterfestivals Oper Oder-Spree, erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Ein alter Heuschober bei der Ragower Mühle im Schlaubetal ist mit wenigen Handgriffen zur Kunstscheune geworden. Hier inmitten der ländlich geprägten, mit Wäldern und Naturradwegen durchsetzten Landschaft, hält in jedem Jahr ein besonderes Kulturereignis Einzug - eine heiter inszenierte Operncollage mit bekannten und weniger bekannten Arien, Duetten und Ensembles aus der Opernliteratur.

Regie: Lars Franke
Musikalische Leitung: Andreas Lisius

EINTRITT 22 € *, Schüler frei

 

FESTLICHE OPERNGALA

SAMSTAG - 19. AUGUST 2017 › 20:00 UHR BURGHOF BURG BEESKOW

SONNTAG - 20. AUGUST 2017 › 20:00 UHR KREUZHOF KLOSTER NEUZELLE

Die Festliche Operngala ist der krönende Abschluss des Internationalen Opernkurses. Im festlichen Rahmen und begleitet vom Preußischen Kammerorchester, können die Sängerinnen und Sänger des Internationalen Opernkurses zeigen, was in ihnen steckt. Beliebte Arien von Mozart bis Strauß, von Puccini bis Verdi lassen die Sommernacht zu einem rauschenden Opernfest werden. Die besten Künstlerinnen und Künstler werden mit dem Grand Prix des Landkreises Oder-Spree, dem Interpretationspreis der Sparkasse Oder-Spree und dem Publikumspreis der Stadt Beeskow ausgezeichnet.

Leitung: Vinzenz Weissenburger

EINTRITT 22 € *, Schüler frei



*zzgl. Vorverkaufs- und Systemgebühr